Reispfanne à la Simpel

von Muffin am 26. November 2012

Am Wochenende wurde in meiner Küche gewerkelt, getan, gebacken, gekocht und vor allem eines: Unordnung geschaffen. Aber: Es endete jedes Mal in einem sehr leckeren Essen. Zwei Mal herzhaft, einmal süß – ihr dürft euch auf die kommenden Tage freuen!

Den Anfang machte diese Reispfanne!

Schnelle und leckere Reispfanne

Ich bin ein absoluter Nudel-Fan! Reis steht daher relativ selten auf meinem Speiseplan, dafür aber umso länger in meinem Vorratsschrank. Aus Langeweile hatte ich mir am Freitag Champignons gekauft, welche nun verarbeitet werden wollten. Ausnahmsweise stand mir der Sinn mal nicht nach Nudeln und Kartoffeln und Pilze passen für mich einfach nicht zusammen. Also wurde der Reis aus der hintersten Ecke des Schranks hervorgekramt.

Ich entschied mich für die Quellreismethode – das heißt, dass nur so viel Wasser zum Reis gegeben wird, wie dieser auch aufnehmen kann. Im Gegensatz dazu gibt es die Wasser-Methode (oder so ähnlich), bei der der Reis im Wasser gekocht wird, welches dann weggeschüttet wird. Nachteil: Die ganzen schönen Inhaltsstoffe gehen mit dem Wasser flöten. Außerdem entfaltet sich bei der Quellreismethode der tolle Geruch von Basmatireis viel besser.

Making Of

Nachdem der Reis also fleißig am Quellen war, wurden die Pilze in etwas Olivenöl angebraten und mit Salz, Pfeffer und Baharat kräftig gewürzt. Baharat ist eine Gewürzmischung, die laut Wikipedia unterschiedlich zubereitet werden kann. Die dargestellte Gewürzmischung gab es irgendwann mal im Aldi und brachte eine sehr angenehme Schärfe und viel leckeren Geschmack mit sich.

Zum Schluss habe ich den Reis mit in die Pfanne gegeben und alles gut verrührt. Voilà – schnell und lecker.

Nom nom,
Muffin

 

PS: Und weil das Essen so schön braun ist, versuche ich mich mal bei HighFoodality :)
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Current day month ye@r *

{ 1 trackback }

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: